Biographie

Titel Dr.
Name Spitzing
Vorname Tamara
Geburtsdatum 02.09.1957
Geburtsort Hamburg
Sprachen Deutsch, Englisch,Italienisch

Beruflicher Werdegang

1976 Abitur am Wilhelm-Gymnasium Hamburg
1976-1983 Studium der Archäologie and Ethnologie in Hamburg and Freiburg
  Teilnahme an zahlreichen Ausgrabungen, Studienreisen in Asien und Europa
1983 Promotion „Der römische Gutshof von Lauffen am Neckar“
ab 1983 Mitarbeiterin des Museums für Ur- und Frühgeschichte Freiburg, Öffentlichkeitsarbeit, Entwicklung eigener museumspädagogischer Projekte und Ausstellungen.
  Arbeit als Journalistin für zahlreiche Printmedien ( Geschichtsmagazin „Damals“, „Die Welt“, „Badische Zeitung“, „Archäologie in Deutschland“)
1985 Hörfunkpraktikum beim HR Frankfurt
seit 1986 Wechsel zum SWR Freiburg und Baden Baden Hörfunk, Reporterin, Autorin von Kulturfeatures und Moderatorin ( Damals vor Fusion SWF 1 und SWF 3)
1990 Radio- und Fernsehvolontariat beim SWR Baden Baden
1991 Wechsel zum Fernsehen, Freiburger Korrespondentin für die Landesschau, Mitarbeit bei „Report“ Baden Baden
seit 1985 Autorin von Dokumentarfilmen für SWR, ZDF und ARTE, Schwerpunkt Archäologie und Geschichte
2003 Teilnehmerin der Discovery Masterschool

Privates

Mein Lieblingstier ist übrigens der Elefant - mit dem ich Sie auch sehr herzlich auf meiner Homepage willkommen heiße!

Geboren wurde ich in Hamburg als Tochter von Karin Spitzing und Günter Spitzing.

Von klein auf galt mein Begeisterung der Natur - Tieren und Pflanzen - und Geschichten. Jeden Abend mußte meine Mutter mir vorlesen - und ich konnte selber lesen, noch bevor ich eingeschult wurde.

Geprägt haben mich besonders meine Großeltern Herrmann und Eugenie Maschewski , ohne deren Liebe ich nicht der Mensch wäre, der ich heute bin. Außerdem die Begeisterung meine Eltern für Griechenland und Geschichte und ihr unbedingter Glaube daran, dass man auch als Freiberufler gut durchs Leben kommen kann.
Mit einem Schriftsteller als Vater, einem Musiker als Bruder und einer Tänzerin und Ballettlehrerin als Großmutter lernte ich schon früh, dass eine Festanstellung nicht der Weg zur Seligkeit sein muß.
Auf dem humanistischen Wilhelm-Gymnasium machte ich mein Abitur und lernte diejenige meiner besten Freundinnen kennen, die nun schon seit mehr als 35 Jahren mein Leben begleitet. Sehr wichtig waren in dieser Zeit auch meine Freunde aus Sri Lanka und unsere gemeinsamen Reisen in dieses Land - meine Begeisterung für Asien hat seither nie mehr nachgelassen.

Nachdem ich 4 Semester Ur- und Frühgeschichte in Hamburg studiert hatte, ging ich nach Freiburg im Breigau - aus dem geplanten einen Jahr sind mittlerweile 26 geworden. Nach meine Promotion folgte recht rasch der Einstieg in den Journalismus. Meine Jahre im aktuellen Landesprogramm des SWR (damals noch SWF) - sowohl beim Hörfunk als auch beim Fernsehen - haben mich mit der Region und ihren Menschen sehr vertraut gemacht. Es ist immer wieder ein schöner Moment, wenn nach den vielen Reisen die vertraute Silhouette des Münsters aus der Ferne auftaucht.
Der Weg zu längeren Filmprojekten vollzog sich schrittweise. Ich bin sehr froh über diese Entwicklung, da ich nun endlich wieder meine Liebe zu Geschichten ausleben kann.

In Freiburg habe ich auch meinen Mann Christian kennen gelernt, mit dem ich glücklich verheiratet bin. Mit ihm kann ich mich über die vielen Themen, die in meinem Kopf herumschwirren, wunderbar austauschen.

In meiner Freizeit bin ich ein absoluter Bücherwurm. Ich verschlinge alles - vom Klassiker bis zu Stephen King. Aber ich treffe auch sehr gern Freunde, koche - gern asiatisch - bepflanze meinen Garten oder höre Musik, am liebsten griechisch, lateinamerikanisch oder Blues. Natürlich tanze ich auch gern. Und wenn immer möglich, reise ich.

 

Mit dem folgenden link
möchte ich auf ein wichtiges Projekt
meines Vaters aufmerksam machen:
www.zukunft-irular.de