Die Ringmacher

Eine Geschichte von Gold und Liebe

25.03.2013
SWR
Dokumentation

Der Familienbetrieb August Gerstner lebt von der Liebe – seit 150 Jahren. Denn schon in sechster Generation stellt die Pforzheimer Firma nur ein einziges Produkt her: Trauringe.

Ein Artikel, der eine Herausforderung darstellt,  da er sich in aller Regel nur einmal verkaufen lässt. Und so stellt sich die Frage: wie schafft es ein kleines mittelständisches Unternehmen, über einen so langen Zeitraum am Markt zu bestehen? Die bewegte Familiengeschichte liest sich wie ein Roman:  Alles begann mit der Liebe, denn der Gründer August Gerstner wollte eigentlich Lehrer werden. Seine Eheschließung mit einer schönen Unternehmerstochter war aber von deren Vater an die Bedingung geknüpft, sich als Geschäftsmann zu etablieren. Es folgte ein rascher Aufschwung, danach jedoch tragische Todesfälle, Wirtschaftskrisen, zwei Kriege und der Kampf mit einer immer stärker werdenden Konkurrenz. Heute bilden der hohe Goldpreis und Billigware aus Fernost die größten Probleme.

Trotzdem: geheiratet wird immer - und Generationen von Paaren gehen mit Eheringen made in Pforzheim durchs gemeinsame Leben. Die wenigsten wissen jedoch, wie das Symbol ihrer Liebe überhaupt entstanden ist. Der Film zeigt die erstaunliche Geburt eines Ringes aus Gold und Feuer und begleitet seinen Weg . Und er erzählt die persönlichen Geschichten der Menschen hinter den Ringen: ihre eignen Liebesgeschichten und ihre vielen Erfahrungen mit dem Unterpfand der Liebe im Wandel der Zeit. Eine Dokumentation, nach der die meisten ihre Ehe - Ringe mit anderen Augen betrachten werden…